Grenzüberschreitende Präsentation der KPF Evaluierungen und erste Ansätze für 2014+

Im Rahmen des Projekts RECOM CZ-AT lud das Regionalmanagement Niederösterreich Büro Wald- und Weinviertel am 25. Juni 2012 zum „KPF Workshop“ in Schönberg am Kamp ein.

 

Den Workshop mit dem Schwerpunktthema „Zukunft des Kleinprojektefonds“  besuchten rund 25  Personen. Gemeinsam mit den KPF Sekretariaten, Regional Bodies, der österreichischen Finanzkontrolle, Vertretern aus dem Regionalmanagement Oberösterreich und der MMR aus Tschechien wurde nach den  Lösungsansätzen für die nächste Periode 2014-2020 gesucht.

 

tl_files/recom-czat/downloads/recom czat/KPF WS1.jpg

 

Unter anderem wurden die einzelnen KPF Evaluierungen der jeweiligen Region vorgestellt. Herr Ing. Petr Halámek stellte die Ergebnisse für den Kleinprojektefond Südmähren – Niederösterreich, Herr Ing. Tomaš Dvořak für Vysočina – Niederösterreich, Herr Ing. Pavel Hložek für Südböhmen – Oberösterreich – Niederösterreich und Herr Mag. Manfred Kojan präsentierte die Ergebnisse der österreichischen Evaluierung.

 

Herrn Dr. Hannes Schaffer leitete den Workshop und resultierte, dass es bereits einige gemeinsame Lösungsansätze gibt, jedoch wird es noch weitere Treffen geben müssen bis man ein gemeinsames und einfacheres System der Administration findet.

 

tl_files/recom-czat/downloads/recom czat/KPF WS2.jpg

 

Weitere Infos unter:
Regionalmanagement NÖ Büro Waldviertel – Marcella Strasser – 0676/812 20 340 – marcella.strasser@rm-waldviertel.at;
Regionalmanagement NÖ Büro Weinviertel – Jitka Kössler – 0676/812 20 334 – jitka.koessler@euregio-weinviertel.at

 

Das Projekt RECOM CZ-AT wird im Rahmen des Programms „Europäische Territoriale Zusammenarbeit Österreich-Tschechische Republik 2007-2013“ durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert und durch Mittel des Landes Niederösterreich, des Kreises Südböhmen, des Kreises Südmähren und des Kreises Vysocina unterstützt.

Zurück